Matthias Weischer

1973 geboren in Elte, Westfalen
2000 Studium der Malerei, Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig
2003 Meisterschüler in der Klasse von Sighard Gille, Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig
lebt und arbeitet in Leipzig
Einzelausstellungen
2015 MATTHIAS WEISCHER, König Galerie, Berlin (17.09.2015 – 24.10.2015)
TRACES TO NOWHERE, Lehmann Maupin Galerie, Hongkong (08.09.2015 – 03.10.2015)
MATTHIAS WEISCHER: DAS DRUCKGRAPHISCHE WERK, Akademie Franz-Hitze-Haus, Münster (15.09.2015 – 13.12.2015)
2014 MATTHIAS WEISCHER (20.10. – 26.10.14) TAJAN, Paris
THE VINCENT AWARD ROOM: MATTHIAS WEISCHER (05.04.14 – 06.07.14), Gemeentemuseum, Den Haag
2013 THICKET, Grimm Gallery, Amsterdam
2011 OBRA NUEVA, Museo de Arte de Ponce
ALICE, ARMIN UND ALL DIE ANDEREN. ARBEITEN AUF PAPIER, Museum der bildenden Künste Leipzig; Kunstverein Bremerhaven
2010 IN MONTE CARLO, Galerie EIGEN+ART, Leipzig
2009 ROOM WITH A VIEW, Kunsthalle Mainz
2008 MALEREI – PAINTING, Gemeentemuseum Den Haag
IN THE SPACE BETWEEN, Centro de Arte Contemporáneo de Málaga
DER GARTEN – ARBEITEN AUF PAPIER, Kloster Bentlage, Rheine
2007 MALEREI – PAINTING, Museum zu Allerheiligen Schaffhausen + Kunsthalle Mannheim
DER GARTEN – ARBEITEN AUF PAPIER, Neuer Berliner Kunstverein
2006 ARBEITEN AUF PAPIER, Kunstverein Konstanz, Kunstverein Ulm
MATTHIAS WEISCHER, Galerie EIGEN+ART, Berlin
MATTHIAS WEISCHER. MALEREI, Ludwig Forum Internationale Kunst, Aachen
2005 AUSSTELLUNG ANLÄSSLICH DER VERLEIHUNG DES 6. KUNSTPREISES DER LEIPZIGER VOLKSZEITUNG, Museum der bildenden Künste Leipzig
2004 SIMULTAN, Künstlerhaus Bremen
2003 Anthony Wilkinson Gallery, London
3 ZIMMER, DIELE, BAD
Galerie LIGA, Berlin
2002 RÄUMEN, Kunsthaus Essen
Ausstellungsbeteiligungen
2015 GUTE KUNST? WOLLEN!, SØR Rusche Sammlung Oelde/Berlin, Auf AEG, Nürnberg
100 METER WAND, Offen auf AEG, Thaler Originalgrafik Auf AEG, Nürnberg (G)
CAMERA OBSCURA, Neuer Pfaffenhofener Kunstverein, Pfaffenhofen/Ilm
VERTRAUTE GESELLSCHAFT, Thaler Originalgrafik, Leipzig
ALL THE WORLDS A STAGE – WORKS FROM THE GOETZ COLLECTION (20.02.15 – 14.06.15), Fundación Banco Santander, Madrid
2014 THIS SIDE OF PARADISE (13.03.14 – 02.05.14), S|2 Sotheby’s, London
2013 donation Florence et Daniel Guerlain (24.09.13 – 06.01.14), Centre Pompidou, Paris
ORTSBESTIMMUNG – Zeitgenössische Kunst aus Sachsen (15.11.13 – 02.03.14), Kulturhistorisches Museum Görlitz – Kaisertrutz
SCHÖNE LANDSCHAFT – BEDROHTE NATUR: ALTE MEISTER IM DIALOG MIT ZEITGENÖSSISCHER KUNST, Kunsthalle Osnabrück
THE INEVITABLE FIGURATION, Centro per l’arte contemporanea Luigi Pecci, Prato
NIGHTFALL, Rudolfinum, Prag
2012 PAINTINGS/PINTURAS, THE RUBELL FAMILY COLLECTION, Sala de Arte Santander, Madrid
ATELIER + KITCHEN = LABORATORIES OF THE SENSES, Marta Herford, Herford
SIDETRACKS: PAINTING IN THE PARAMODERN CONTINUUM, Stavanger Art Museum, Stavanger
2011 ROM SEHEN UND STERBEN, Kunsthalle Erfurt, Erfurt
LUBOK, KÜNSTLERBÜCHER AUS LEIPZIG, Städtisches Kunstmuseum Spendhaus Reutlingen, Reutlingen
2010 DIE BILDER TUN WAS MIT MIR…“ EINBLICKE IN DIE SAMMLUNG FRIEDER BURDA, Museum Frieder Burda, Baden Baden
GRUPPENAUSSTELLUNG, Galerie EIGEN+ART, Leipzig
PARALLELEN: JUNGE ZEITGENÖSSISCHE KUNST AUS NORWEGEN UND LEIPZIG, Kistefos Museum, Jevnaker
THE LIBRARY OF BABEL / IN AND OUT OF PLACE, The Zabludowicz Collection, London
2009 MEMORABILIA, SÄCHSISCHE KÜNSTLER IN ROM, Galerie des Neuen, Sächsischer Kunstverein, Dresden
60-40-20, Museum der bildenden Künste Leipzig
LUBOK. ORIGINALGRAFISCHE BILDERBÜCHER, Museum der bildenden Künste Leipzig
2008 INTERIEUR/EXTERIEUR. WOHNEN IN DER KUNST, Kunstmuseum Wolfsburg
NEW LEIPZIG SCHOOL, Cobra Museum, Amstelveen
SOMMER BEI EIGEN + ART, Galerie EIGEN+ART, Berlin
THE LEIPZIG PHENOMENA, Mucsarnok/Kunsthalle, Budapest
GERMANIA CONTEMPORANEA. DIPINGERE È NARRARE: TIM EITEL, MATTHIAS WEISCHER, DAVID SCHNELL, Museo di arte moderna e Contemporanea di Trento e Rovereto, Rovereto
2007 SPAZIAPERTI 5, Accademia di Romania, Rome
MAD LOVE, YOUNG ART FROM DANISH PRIVATE COLLECTIONS, Museum of Modern Art ARKEN, Arken
PART V. FANTASY AND FICTION, TEIL DER AUSSTELLUNGSZYKLUS IMAGINATION BECOMES REALITY, ZKM, Karlsruhe ‘Weischer meets Beckmann’, Kunsthalle Mannheim
ROCKERS ISLAND. OLBRICHT COLLECTION, Folkwang Museum Essen
2006 LANDSCHAFT, Galerie EIGEN+ART, Berlin
FULL HOUSE – GESICHTER EINER SAMMLUNG, Kunsthalle Mannheim, Mannheim
ARTISTS FROM LEIPZIG, Arario Beijing, Bejing
NETHERLANDS V. GERMANY. PAINTING / MALEREI, GEM museum voor actuele kunst, Den Haag
DEUTSCHE WANDSTÜCKE / SETTE SCENE DI NUOVA PITTURA GERMANICA, Museion Bozen, Bozen
MADE IN LEIPZIG – BILDER AUS EINER STADT, SAMMLUNG ESSL, Klosterneuburg
ARCHI-PEINTURE, Le Plateau, Paris; Camden Arts Center, London
NEUE MALEREI. ERWERBUNGEN 2002 – 2005, Museum Frieder Burda, Baden-Baden
2005 LIFE AFTER DEATH: NEW PAINTINGS FROM THE RUBELL FAMILY COLLECTION
MASS MoCA, North Adams; SITE Santa Fe, New Mexico; Katzen Arts Center Museum, Washington D.C., Frye Art Museum, Seattle; Salt Lake Art Center, Salt Lake City, Utah; Kemper Museum of Contemporary Art, Kansas City (through 2008)
EXPANDED PAINTING – PAINTING AND AROUND, Prague Biennale 2, Prague
LA NOUVELLE PEINTURE ALLEMANDE — Carré d`Art, Musée D`Art Contemporain de Nimes
COLD HEARTS. ARTISTS FROM LEIPZIG, Arario Gallery, Cheonan
ITALIENISCHER PAVILLION, Corea Biennale, Venezia
PORTRAIT, Galerie EIGEN+ART, Berlin
DAVID, MATTHES UND ICH, KUNSTVEREIN NÜRNBERG — Kunstverein Bielefeld, Bielefeld
2004 NORTHERN LIGHT: LEIPZIG IN MIAMI, Rubell Family Collection, Miami
DIREKTE MALEREI, Kunsthalle Mannheim
MATTHIAS WEISCHER, DAVID SCHNELL, TIM EITEL, Galerie EIGEN+ART, Berlin
2003 SIEBEN MAL MALEREI, Neuer Leipziger Kunstverein am Museum der bildenden Künste Leipzig, Leipzig
Auszeichnungen und Stipendien
2007 Stipendium der Deutsche Akademie Rom Villa Massimo, Rom
Kunstpreis der Helmut-Kraft-Stiftung
2005 Kunstpreis der Leipziger Volkszeitung
Preisträger des August-Macke-Preis der Stadt Meschede
2004 Preisträger der Rolex Mentor and Masterstudent Initiative mit David Hockney
2002 Stipendium Stiftung Kunstfonds Bonn e.V.
2001 Stipendium Junge Kunst in Essen am Kunsthaus Essen